Melhus kommune: Sehenswertes - Kirchen
 

  • Hølonda kirke         in Melhus

    Anfahrt: Kv 22 / Hølondvegen ( Abstecher 0,5 km ) / Fv 475 ( Abstecher 1,8 km ) / E 6 ( Abstecher 16 km ) / Rv 708 ( Abstecher 8,5 km )

    Baujahr

    1848

    Form

    Kreuzkirche

    Baustoff

    Holz

    Prosti

    Gauldal

    Architekt

    Christian Heinrich Grosch

    Sitzplätze

    600

    Sonstige Infos

    Die Hølonda kirke Der Überredungskunst des Priesters Niels Dahl ist es zu verdanken, dass die Bewohner von Hølonda begannen, im 19. Jahrhundert eine Kirche zu bauen. Die große Kreuzkirche wurde im Jahre 1848 eingeweiht. Aber erst im Jahre 1957 bekam sie elekrisches Licht und Heizung. 1978 wurde die Leichenhalle in Betrieb genommen. Von der früheren Grøtte kirke fanden in der neuen Kirche Brautstühle mit den Jahreszahlen 1561 und 1587 ihren Platz. Durch Spenden von Einzelpersonen und Vereinen erhielt die Kirche auch sonst ein ansehnliches Interieur. In den Jahren 1963 bis 1964 wurde die Inneneinrichtung neu gestrichen.

    Am 17. Mai 1914 wurde vor der Kirche auf dem Friedhof ein Gedenksein enthüllt, der die Namen von 40 Bewohnern trägt, die an den Kriegen gegen Schweden in den Jahren 1808 bis 1809 teilgenommen haben.

    Die Kirche liegt südlich des 349 m hoch gelegenen Langåsvatnet am Kv 22, der dort vom Hølondvegen abzweigt. Am schnellsten ist die Kirche von Hovin an der E 6 über den Fv 475 ( Tømmesdalsvegen ) zu erreichen.

    Bitte kleines Bild anklicken! Zurück zur Info über den Namen der Kirche in der Bilduntertitelung.

 

Sør-Trøndelag: Highlights auf einen Blick Sør-Trøndelag: Highlights - Kirchen

©2003-2004 by Otto and Mechtild Reuber

Home